37 Artikel für deine Suche.

Arbeitgeber aufgepasst: Wie gelingt der erste Arbeitstag eines neuen Mitarbeiters?

Veröffentlicht am 28.07.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
der-erste-arbeitstag-eines-neuen-mitarbeiters
Heissen Sie einen neuen Mitarbeiter ab dem ersten Tag willkommen und wird er gut in das Team
integriert, ist die Wahrscheinlichkeit gross, dass Sie ihn langfristig an Ihr Unternehmen binden
können. Deshalb sollte der erste Arbeitstag gut vorbereitet werden, damit sich der neue Kollege von
Anbeginn zurechtfindet und seinen Arbeitsbereich kennt. Je schneller er mit dem Gegebenheiten
vertraut ist, umso schneller kann er produktiv arbeiten. Wie das gelingt, erfahren Sie in den
nachfolgenden 8 Tipps
8 Tipps für einen erfolgreich organisierten ersten Arbeitstag

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, mit denen Sie den Einstieg Ihres neuen Mitarbeiters in Ihr
Unternehmen und in das Team beziehungsweise die jeweilige Abteilung vereinfachen. Das bedarf
jedoch einer sorgfältigen Vorbereitung, die sich auszahlen wird. Tatsächlich entscheiden die ersten vier
Wochen darüber, ob sich ein Arbeitnehmer wohlfühlt und dem Unternehmen langfristig erhalten
bleibt.

Schliesslich ist jeder Recruiting-Prozess mit einem erheblichen Zeitaufwand und auch mit
Kosten verbunden. Die nachfolgenden 8 Tipps werden Ihnen helfen, den ersten Arbeitstag eines neuen
Mitarbeiters angenehm und erfolgreich zu gestalten.
  1. Bereiten Sie den Arbeitsplatz Ihres neuen Mitarbeiters vor. Schon am ersten Arbeitstag sollte dastechnische Equipment vorhanden sein, das der neue Mitarbeiter braucht, um seine Arbeit zuverrichten. Dabei kann es sich um einen Computer, um Werkzeug und auch um wichtige Unterlagen handeln.
     
  2. Nutzen Sie den ersten Arbeitstag, um ihn den neuen Kollegen bekannt zu machen und im näheren oder weiteren Arbeitsumfeld vorzustellen. Am Ende des ersten Tages sollte der neue Mitarbeiter wissen, welche Personen er in bestimmten Situationen ansprechen kann.
     
  3. Im Idealfall benennen Sie einen direkten Ansprechpartner oder Mentor, der Fragen beantwortet und den neuen Mitarbeiter in den Arbeitsprozess einweist. Als richtig guter Arbeitgeber achten Sie darauf, dass die Chemie zwischen dem neuen Mitarbeiter und der Vertrauensperson stimmt.
     
  4. Kümmern Sie sich rechtzeitig um die Bereitstellung eines Dienstausweises, von Schlüsseln undanderen Utensilien, die für den Job gebraucht werden.
     
  5. Stellen Sie eine kleine Begrüssungsmappe zusammen, in der die wichtigsten Informationen zufinden sind, zum Beispiel das Verhalten im Krankheitsfall oder die Bewilligung von Urlaub. Darin enthalten sein sollten ausserdem die Kontaktdaten der wichtigsten Mitarbeiter innerhalb des Teams sowie anderer Abteilungen und Einrichtungen.
     
  6. Abhängig von der Grösse des Unternehmens führen Sie den neuen Mitarbeiter durch diewichtigsten Abteilungen, zeigen die Kantine, den Standort der Kaffeemaschine, die Toiletten, sowie das Material- und Werkzeuglager.
     
  7. Nehmen Sie bereits vor dem ersten Arbeitstag eine Zuweisung erster Aufgaben vor, die der neue Mitarbeiter in den ersten Arbeitstagen erledigen darf. Die Aufgaben sollten nicht zu komplex und realistisch in Bezug auf die Zeiteinteilung sein. Positive Erlebnisse fördern dieUnternehmensbindung und das Wohlgefühl.
     
  8. Organisieren Sie am ersten Arbeitstag ein Mittagessen oder eine gemeinsame Kaffeepause, sodass sich der neue Mitarbeiter angenommen fühlt.

Eine schöne Geste ist, wenn der erste Arbeitstag für den neuen Mitarbeiter mit einem persönlichen
Gespräch endet. Fassen Sie den Tag mit einigen Worten zusammen, und fragen Sie den neuen
Mitarbeiter, wie er seinen ersten Arbeitstag erlebt hat. Auf diese Weise schaffen Sie eine solide
Vertrauensbasis und fördern ein positives Arbeitsklima.