38 Artikel für deine Suche.

Mobiles Arbeiten versus Home Office - Gemeinsamkeiten und Unterschiede?

Veröffentlicht am 13.10.2022 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
mobiles-arbeiten-versus-home-office
Mobiles Arbeiten und insbesondere das Home Office sind flexible Arbeitsmodelle, die durch Corona massiv an Bedeutung gewonnen haben. Beiden gemeinsam ist, dass der Schwerpunkt der Arbeit ausserhalb des traditionellen Büros liegt. Worin sich beide Arbeitsmodelle unterscheiden, und was Ihre jeweiligen Vor- und Nachteile sind - informieren Sie sich hier! 
Mobiles Arbeiten und Home Office

Mobiles Arbeiten zeichnet sich dadurch aus, dass es unabhängig von Ort und Zeit ausgeübt werden kann. Wer mobil arbeitet, hat weder in einem Büro noch zuhause einen stationären Arbeitsplatz. Stattdessen ist Arbeiten an jedem beliebigen Ort innerhalb und ausserhalb des Unternehmens möglich, sofern eine Anbindung an das Internet vorhanden ist.

Das können der Zug, ein Café, eine Parkanlage oder auch ein Ort im Ausland sein. Im Gegensatz zum mobilen Arbeiten ist das Home Office teilweise oder vollständig auf die Arbeit in den eigenen vier Wänden beschränkt. Das bedeutet, dass das Büro nach Hause verlagert wird, sodass eine Büroausstattung und das notwendige technische Equipment Voraussetzung sind. 

Vorteile flexibler Arbeitsmodelle:
  • Durch mobiles Arbeiten wird der Wunsch von Arbeitnehmern nach Work-Life Balance befriedigt.
     
  • Flexibles Arbeiten erlaubt es Arbeitnehmern, ihre Arbeitsweise an ihren persönlichen Biorhythmus anzupassen sowie Beruf und Familie besser zu vereinbaren.
     
  • Das wiederum erhöht die Zufriedenheit, die Leistungsbereitschaft und das Verantwortungsbewusstsein von Arbeitnehmern, sodass davon die Attraktivität als Unternehmer und das Firmenimage profitieren.
     
  • Je attraktiver ein Arbeitgeber ist, umso leichter ist es, Fachkräfte zu gewinnen und dauerhaft an das Unternehmen zu binden.

Nachteile flexibler Arbeitsmodelle:
  • Der Nachteil flexibler Arbeitsmodelle besteht darin, dass die Grenzen zwischen Berufs- und Privatleben fliessend sind. So kann es manchem Arbeitnehmer schwerfallen abzuschalten und Ruhephasen zu geniessen, sodass es zu einer Überlassung kommen kann.
     
  • Ein weiterer Nachteil von mobiler Arbeit und Home Office ist, dass die Einbindung in ein Team leidet, woraus sich Kommunikationsprobleme und Missverständnisse ergeben können.
     
  • Der fehlende regelmässige fachliche und private Austausch schwächt die Teambindung und erschwert die Kommunikation, sodass schlimmstenfalls die Qualität der Arbeit darunter leidet.
     
  • Nachteilig ist auch, dass Störfaktoren auftreten können, zum Beispiel nicht beeinflussbare Lärmquellen oder technische Störungen, die wiederum die Kommunikation beeinträchtigen.

Die Unterschiede zwischen Home Office und mobilem Arbeiten

Der wesentliche Unterschied zwischen dem Home Office und mobilem Arbeiten ist, dass der Mitarbeiter im Home Office einen festen Arbeitsplatz hat, der eine Büroausstattung und das technische Equipment umfasst. Die Arbeit im Home Office kann im Wechsel mit Präsenzzeiten im Büro stattfinden, sodass der Arbeitsplatz im Büro erhalten bleibt.

Anderes gilt für das mobile Arbeiten, bei dem innerhalb oder ausserhalb des Unternehmens an jedem beliebigen Ort gearbeitet wird. Eine Büroausstattung braucht es dafür nicht. Notwendig sind lediglich mobile Endgeräte, zum Beispiel ein Handy, Tablet oder Notebook. Insgesamt ist mobiles Arbeiten die Variante flexibler Arbeitsmodelle, die Mitarbeitern die grösste Freiheit lässt.