Wie entschuldigt man das eigene Fehlverhalten im Job adäquat? - jobmittelland.ch
116 Artikel für deine Suche.

Wie entschuldigt man das eigene Fehlverhalten im Job adäquat?

Veröffentlicht am 25.04.2024 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
wie-entschuldigt-man-eigenes-fehlverhalten-job
Jeder Mensch macht Fehler. Gerade im beruflichen Kontext können kleine Fehler jedoch gravierende Auswirkungen haben. Wie geht man mit Fehlverhalten im Job um und entschuldigt sich in angemessener Form bei seinen Vorgesetzten oder den Mitarbeitenden?
Gravierende Fehler erschüttern bei vielen Menschen das Selbstwertgefühl

Sehr wichtig ist der professionelle Umgang mit Fehlern. Denn der Versuch, die eigenen Fehler zu vertuschen, geht meistens schief. Wer in der ständigen Angst lebt, dass ein Fehlverhalten aufgedeckt wird, wird mit der Zeit immer unsicherer. Häufig bewirkt diese Verunsicherung weitere Fehler, die das ursprüngliche Problem noch vergrössern.

Deutlich zielführender ist es also, Fehler offen anzusprechen und vielleicht sogar eine Lösung zu finden, wie in Zukunft ähnliche Situationen vermieden werden können. Vorgesetzte schätzen die Fähigkeit von Mitarbeitenden, zu ihren Fehlern zu stehen und somit den Grundstein für eine positive Entwicklung im Team zu legen.

Zeigen Sie, dass Sie Verantwortung übernehmen können

Wenn Sie als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter zugeben, dass sie nicht alles richtig gemacht haben, erfordert das zwar zunächst ein gehöriges Mass an Überwindung. Es zeigt jedoch auch, dass Sie Verantwortung übernehmen können und dass Ihnen das Wohl des Unternehmens am Herzen liegt.

Wenn Vorgesetzten ein Fehler unterläuft, scheuen sie sich häufig davor, dies zuzugeben. Bei vielen Führungskräften ist das Selbstbild vorherrschend, dass ein Chef oder eine Chefin immer die richtigen Entscheidungen trifft. Das ist leider eine unrealistische Vorstellung, denn in allen Bereichen und auf allen Ebenen regiert die Unvollkommenheit.

Wer als Führungskraft ignoriert, dass in Projekten Fehler passieren können, schafft den Grundstein für tiefgehende Probleme und strukturelle Defizite. Wenn allerdings bei den Mitarbeitenden das Gefühl vorherrscht, dass ein persönlicher Fehler nicht der Weltuntergang ist, sondern eine Chance zur Weiterentwicklung darstellt, erhöht dies nicht nur die Teamleistung, sondern auch das Zusammengehörigkeitsgefühl im Unternehmen. Gemeinsam schaffen wir es - das sollte das Motto eines jeden Betriebs sein.

Wertschätzende Kommunikation ist die Grundlage wirksamer Entschuldigungen

Idealerweise begegnen Vorgesetzte und Kolleginnen und Kollegen Ihnen mit Verständnis, wenn Sie zerknirscht zugeben, dass Sie nicht alles richtig gemacht haben. Manchmal ist dies jedoch nicht der Fall, denn manche Menschen verbinden das Eingestehen von Fehlern mit Schwäche und vergessen, dass es überaus menschlich ist, nicht immer alles perfekt zu machen.

Selbst wenn Sie nicht von allen Beteiligten Verständnis erwarten können - es ist wichtig, dass Sie selbst wissen, dass Sie aus Ihren Fehlern lernen werden und mit Ihrem aufrichtigen Verhalten im Sinne des Betriebs handeln. Jedes Unternehmen sollte im Sinne der Wirtschaftlichkeit und Effizienz bestrebt sein, eine gesunde Fehlerkultur zu etablieren.

Führungskräfte sollten Mitarbeitende dazu zu ermuntern, offen und ehrlich mit Missständen umzugehen und aktiv nach Lösungen zu suchen, statt ihre Energie dafür aufzuwenden, Fehler zu verbergen. Darüber hinaus sind Kommunikationsprobleme häufig auf Missverständnisse zurückzuführen.

Extrovertierte Menschen zeigen häufig mehr Emotionen beim Formulieren von Entschuldigungen als introvertierte Menschen. Zurückhaltenden Personen wird dies manchmal als Mangel an Reue ausgelegt, obwohl diesen Menschen ein Fehler mindestens ebenso leid tut wie anderen, die wortreiche Entschuldigungen aussprechen.