Gibt es besonders beliebte Tage für das Homeoffice? - jobmittelland.ch
116 Artikel für deine Suche.

Gibt es besonders beliebte Tage für das Homeoffice?

Veröffentlicht am 28.03.2024 von Marcel Penn, Marketing- und Verkaufsleiter Classifieds - Bildquelle: Getty Images
besonders-beliebte-tage-home-office
Das Homeoffice ist seit einigen Jahren fester Bestandteil der Arbeitswelt. Dabei arbeiten viele Beschäftigte nur einige Tage in der Woche von zu Hause aus: Die Arbeitszeit wird aufgeteilt. Wer wählen kann, an welchen Tagen er ins Büro kommen möchte, sucht gern die Wochenmitte aus: Statistiken besagen, dass Montag und Freitag die beliebtesten Tage für die Arbeit im Homeoffice sind.
Homeoffice - seit der Coronapandemie im Arbeitsleben etabliert

Das Homeoffice erfreut sich in vielen Branchen einer sehr grossen Beliebtheit. Die Häufigkeit, mit der Arbeitnehmer, Selbstständige und Freiberufler das Homeoffice nutzen, hat seit der Coronapandemie zugenommen. Viele Unternehmen haben für ihre Mitarbeiter die Möglichkeit geschaffen, von zu Hause aus zu arbeiten.

Dies wurde nach dem Ende der Pandemie beibehalten. Dabei gibt es Tage, an denen sich das Homeoffice häufig in Anspruch genommen wird. Statistiken besagen, das an den Tagen vor und nach dem Wochenende sehr gern im Homeoffice gearbeitet wird. Mehr als die Hälfte der Beschäftigten, die im Homeoffice tätig sind, arbeiten gern am Montag zu Hause.

Immerhin mehr als 30 Prozent entscheiden sich für den Freitag. Die Tage in der Mitte der Woche werden eher genutzt, um im Büro oder am jeweiligen Standort des Unternehmens zu arbeiten.

Flexible Arbeitszeitmodelle durch das Homeoffice

Das Homeoffice erlaubt es den Beschäftigten, die Aufteilung ihrer Arbeitszeit in einem modernen Unternehmen flexibel zu bestimmen. Dies ist nicht in allen Branchen möglich: Es gibt nach wie vor eine Vielzahl an Arbeitsbereichen, in denen das Homeoffice gar nicht realisiert werden kann. Doch wo es möglich ist, können die Beschäftigten häufig wählen, an welchen Tagen sie ins Büro kommen möchten.

Abhängig von der Struktur des Unternehmens ist eine Absprache mit einem oder mehreren Kollegen notwendig, wenn sich die Beschäftigten einen Arbeitsplatz im Büro teilen. Jeder kommt einen oder zwei Tage ins Büro und ist an den anderen Tagen zu Hause beschäftigt. Eine andere Option sind feste Tage, die im Büro verbracht werden: Von den Arbeitnehmern wird die Wochenmitte von Dienstag bis Freitag besonders geschätzt.

Verlängertes Wochenende - bessere Work-Life-Balance

Wird die Präsenz im Unternehmen auf die Wochenmitte gelegt, verlängert sich für die Beschäftigten im Homeoffice das Wochenende. Dies ist der Fall, obwohl der Montag und der Freitag keine freien Tage sind. Doch der Arbeitsweg fällt weg und die Arbeit lässt sich oftmals an den Heimarbeitstagen zeitlich frei einteilen.

So ist es möglich, am Montag erst am Vormittag mit der Arbeit zu beginnen und nach dem Wochenende nicht ganz zu früh aufzustehen. Der Freitag wird gern gewählt, um den Arbeitstag zu Hause ein wenig zu verkürzen. Die fehlenden Stunden werden auf die anderen Wochentage verteilt. Auf diese Weise profitiert der Arbeitnehmer von einer optimalen Work-Life-Balance: Sie können das Arbeitsleben nach ihrem individuellen Rhythmus gestalten.

Einfluss auf die Arbeitszeit - positiv für Arbeitnehmer

Lockerungen in der Arbeitszeit, eine höhere Selbstverantwortung und die Möglichkeit, das Arbeitsleben freier zu gestalten, sind Vorteile des Homeoffice, die viele Arbeitnehmer zu schätzen wissen. Die vorgegebene Arbeitszeit wird trotzdem erfüllt und die Arbeitsleistung ist unverändert hoch.

Für das Wohlbefinden und die Lebensgestaltung hat das Homeoffice viele Vorteile, die Arbeitnehmer gern nutzen: Dass der Freitag und der Montag beliebte Tage für die Arbeit zu Hause sind, zeigt, dass eine ausgewogene Work-Life-Balance für viele Beschäftigte sehr wichtig sind. Das verlängerte Wochenende ohne langen Arbeitsweg und eine vorgefertigte Arbeitszeit sind trotz identischer Arbeitsleistung bei den Beschäftigten sehr beliebt.